Baumeister & Baumeister

 

Karl Marx und Zeitgenossen:  „Wer jaget hintendrein mit wildem Ungestüm, ein schwarzer Kerl aus Trier, ein markhaft Ungetüm.“



Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte (Führung/Lesung/Vortrag)

Ins Chinesische übertragen und nominiert für den Gourmand-Award als bestes Buch über Weingeschichte ist dieses Buch das must-have unseres Portfolios. Noch Spannender wird es mit einer Live-Performance mit Jens Baumeister. Mit Wein und Champagner oder Sekt wird es noch schicker. Neueste Forschungsergebnisse aus erster Hand gibt es manchmal schon in der Lesung, bevor sie publiziert sind.

Die Erfindung des Klassenkampfes (Vortrag)

"Der zentrale Konflikt unserer Zeit ist der Krieg Reich gegen Arm", schrieb der superreiche Warren Buffet. Doch die Existenz von Ungleichheit ist nicht naturgegeben. Wie und wann entstanden elitäre Gesellschaften? Wieso gibt es soziale Ungleichheit, Ausbeutung und Krieg? Wir schauen uns an, was Rousseau und Marx dazu dachten und wie die moderne Wissenschaft zu dem Thema steht. Projektionsfläche der Überlegungen sind archäologische Funde. Dabei wird ein weiter Bogen gespannt, vom Neandertaler bis zu Donald Trump.

Karl Marx zwischen Pfandhaus und Champagner. Ein Leben à la Bohème (Vortrag/Lesung)

Marx' Alltag war oft geprägt von Not und Entbehrungen, denn "sein erster Protest gegen die Macht des Kapitals bestand in der Anhäufung von Schulden". Hätte er doch besser auf den Rat seiner Mutter gehört: "Karl soll Kapital machen, statt drüber schreiben". In London bestand seine Existenz dann aus "Pendelbewegungen zwischen Champagner und Pfandhaus". Wir lernen hier eine ganz andere und durchaus sympathische Seite des berühmten Philosophen kennen: der Groß-Geist als kleiner Mann, der sich mit List und Tücke durchs Leben schlägt.

Wie aus dem jungen wilden KARL der Denker MARX wurde (Führung/Vortrag)

Anlässlich der Landesgartenschau in Trier wurde Karl Marx von seiner Heimatstadt zum "größten Trierer" gewählt. In der ältesten Stadt Deutschlands wurden die Grundlagen zu seinem Lebenswerk gelegt, denn auch große Denker haben einmal ganz klein angefangen. Wir besuchen sein Geburtshaus, begleiten ihn auf dem Schulweg und schauen uns an, wo er getauft und konfirmiert wurde. Wir beschäftigen uns mit Marx' Sprache und kommen in den zweifelhaften Genuss, seine Gedichte zu hören.

Revoluzzer-Weintour (Führung)

1848 war Trier "der schlimmste Punkt in der (preußischen Rhein-) Provinz". Wie konnte es so weit kommen? Auf den Spuren von Karl Marx begegnet man Oberbürgermeister Wilhelm Haw, dem Paulskirchenabgeordneten Ludwig Simon und dem "Botterphilipp". Im ehemaligen Gefängnis saßen Waldfrevler und Holzdiebe ein, aber auch einige von Marx' Freunden. Begleitet wird der Rundgang von Weinen der Revoluzzer und Gegenrevolutionäre.

Zusätzliche Angebote zu Karl Marx und seinen Freunden

• Karl Marx-Weinprobe
• Marx' Lehrer Johann Hugo Wyttenbach und die Rettung der Trierer Bücherschätze (Führung)
• Picknick mit Familie Marx und Dinner "á la russe" bei Friedrich Engels (Vortrag mit Genussproben)