Baumeister & Baumeister

 

Kelten und Römer auf die Schippe genommen. Archäologie in der Region Trier

Wo einst Römer badeten und Kapuziner flanierten. Der Trierer Viehmarkt (Führung)

In der Römerzeit die Stadtmitte, war hier später der jüdische Friedhof und der Garten der Kapuziner. Im 19. Jahrhundert wurde der Platz zum Viehmarkt und Theaterplatz, umringt von Kneipen und Restaurants. Am bekanntesten war Peter Junks Biergarten, wo auch Weine versteigert wurden, darunter die von Karl Marx. Doch die größten Überraschungen sollten die Archäologen erst in den 1980ern ans Tageslicht befördern: römische Thermen. 

Mumiengrieweler, Lockenzähler & Latrinenforscher. Archäologie in Trier und Umgebung (Führung/Vortrag) 

Terra X und Schliemanns Erben: Archäologie ist im Fernsehen allzeit präsent. Im Kino werden Archäologen durch Kultfiguren wie Indiana Jones und Lara Croft heroisiert. Doch warum nennt man klassische Archäologen auch "Faltenzähler"? Wie sieht ihre Arbeit wirklich aus? Wie funktioniert eine Grabung und Datierung, Konservierung und wissenschaftliche Aufarbeitung der Funde? Diese und andere Fragen werden in den Ausgrabungen beantwortet, so dass Sie am Ende selbst entscheiden können, ob Archäologen Abenteurer sind oder nicht.

Asterix und Obelix im Trierer Land. Geheimnisvolle Kelten (Vortrag/Exkursion)

Was stellen wir uns unter den Kelten vor? Ein sympatisches Völkchen, das stur seine eigene Meinung vertritt, sich gegen die Römer auflehnt und deren Druiden niemals um einen mystischen Zauberspruch verlegen sind! Historiker, Linguisten und Archäologen zeichnen jeweils ein anderes Bild der legendären Kelten, zu denen auch die Treverer gehörten. Spuren finden sich in landschaftlich wunderschön gelegenen Orten wie Bundenbach, Otzenhausen, Pommern, Kastel-Staadt und Bliesbruck-Reinheim.

Von gallischen Mähmaschinen und römischen Villen. Antikes Landleben (Exkursion)

Ein 80.000 km umfassendes Wegenetz verband Metropolen wie Trier mit kleineren Städten und Landsiedlungen. Manche Dörfer dienten der Annehmlichkeit der Reisenden: Dort fand man Pferdewechselstationen, Herbergen, Geschäfte und Märkte, auf denen landwirtschaftliche Produkte der Großgrundbesitzer verkauft wurden. Die Villa Borg ist ein beispielhaft rekonstruierter Landsitz. Das Gladiatorenmosaik der Villa Nennig zeugt noch heute von Macht und Reichtum der Landeigentümer.

Weitere Angebote zu Römern & Co

• Im Luxus schwelgen. Antike Bäder (Führung)
• Konstantins Paläste in Trier (Führung)
• Lucullische Genüsse im alten Rom (Vortrag)
• siehe auch Backvortrag Savillum (interaktiver Vortrag mit Kostproben)